Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Umgang mit inaktivierten Spielern / ungeradem Feld

Umgang mit inaktivierten Spielern / ungeradem Feld 1 Jahr 4 Monate her #6050

  • Robert.K
  • Robert.Ks Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 48
  • Karma: 0
Hallo zusammen,

ich setze die GrandPrix-Wertung (GPW) ein und habe damit immer noch so meine Schwierigkeiten. Wobei ich nicht weiß, wer diesmal der Schuldige ist - GPW oder CLM

Aber der Reihe nach.

Problem Nr.1
Die GPW soll die Punkte prozentual auswerten. Hier gibt es das Problem, dass bei einem ungeraden Teilnehmerfeld, selbst wenn man alle Runden gewinnt, keine 100% erhält. In der Tabelle ist das nicht nachvollziehbar. Das kommt aber daher, dass es ungespielte Paarungen gegen "spielfrei" gibt, die aber SwissChess nicht ausweist. Im CLM kann man daher auch die Turnierleiter-Bestätigung nicht aktivieren (beim Import geht das aber merkwürdigerweise bei den angezeigten Runden). SwissChess selbst kennt hier keine kampflosen Punkte mehr. Ist wahrscheinlich eine FIDE-Vorgabe.

Problem Nr.2
Verlässt ein Spieler ein Turnier ohne mindestens 50% der Partien gespielt zu haben, gehen seine gespielten Partien nicht in die Wertung der anderen Teilnehmer ein. FIDE-Vorgabe.
Nur leider kann der CLM damit nichts anfangen. Er weist für die gespielten Partien Ergebnisse aus, für alle anderen natürlich nicht.
Das führt zu 2 Problemen: Die Ausgabe ist nicht FIDE-konform und führt u.a. bei GPW zu Problem Nr.1 .
Die Unterschiede sind hier und hier sichtbar

Alles kann man sich auf der Seite test11.schach-swob.de anschauen.
Turnier Nr.1 ist das ungerade Teilnehmerfeld, Turnier Nr.2 ist ohne Ausgelichspunkte, Turnier Nr.3 mit Ausgleichspunke (kampflose) für die nicht gespielten Partien.

Beigefügt sind zum Herumspielen die swt-Dateien dazu.

Schlussfrage:
Habe nur ich das Problem oder ist das reproduzierbar?

Festgestellt unter Joomla 3.8.12 und sowohl unter CLM 3.6.0 und 3.6.2 / GPW 2.0.2.


Gruß Robert
Anhang:
Man hat vom Schach gesagt, dass das Leben nicht lang genug dazu ist, - aber das ist ein Fehler des Lebens, nicht des Schachs. (Christian Morgenstern, 1871-1914)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umgang mit inaktivierten Spielern / ungeradem Feld 1 Jahr 4 Monate her #6051

  • kbaerthel
  • kbaerthels Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 885
  • Dank erhalten: 31
  • Karma: 5
Hallo Robert,
wenn sich kein anderer der Sache annimmt, werde ich mich nächste Woche damit beschäftigen. Es scheint schon umfangreich zu sein und diese Woche bin ich anders ausgelastet. Danke für die Beispiele im Web und die SWT-Dateien, beides wird hilfreich sein.
Mir scheint, dass die Probleme bei der Darstellung der Turniere im CLM liegen bei Beachtung wahrscheinlich neuer FIDE-Vorgaben und weniger bei unserer Grand-Prix-Lösung.
Vorab 2 Fragen:
- Kannst Du helfen, die vermeintlichen FIDE-Vorgaben mit konkreten Dokumenten/Textstellen zu belegen?
- Ist es Deiner Meinung nach sinnvoll diese Vorgaben immer umzusetzen oder lieber abschaltbar?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umgang mit inaktivierten Spielern / ungeradem Feld 1 Jahr 4 Monate her #6052

  • andi
  • andis Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 30
  • Dank erhalten: 8
  • Karma: 0
Hallo Robert,

ich habe mit das Turnier (SWOB_Blitzen_Rd2_2018_neu2.SWT: Rangliste) mal angeschaut und bezüglich der Grand Prix Wertung ist meiner Meinung nach soweit alles OK.

Beim Modus „prozentual“ wird die Anzahl der Runden eines Turniers für die Berechnung herangezogen. Ansonsten könnte es vorkommen, dass mehrere Spieler mit 100% gewertet werden. Beispiel: Spieler eins spielt alle Runden des Turniers und gewinnt alle Partien. Spieler zwei hat auch alle Partien gewonnen, hört aber nach dreiviertel der Runden auf. Haben beide die gleiche Turnierleistung erbracht? Meiner Meinung nach nicht.

Grüße
Andreas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umgang mit inaktivierten Spielern / ungeradem Feld 1 Jahr 4 Monate her #6053

  • Robert.K
  • Robert.Ks Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 48
  • Karma: 0
Hallo Klaus,

deine Befürchtung bezüglich umfangreich teile ich.
Bezüglich deiner Ressourcen lass dir Zeit. Das Problem schlummert schon seit einer Ewigkeit im CLM und macht nur unter außergewöhnlichem Umständen Probleme.
Ich persönlich kann gut mit meinen Excel-Tabellen leben. ;)

Bezüglich der 50% (Problem Nr.1) gibt es bei den Turnierregeln klare Vorgaben.
Siehe Punkt 12b

Bezüglich Problem Nr. 1 bin ich noch auf der Suche und habe eine Anfrage an einen Wissenden gestartet, da ich das nicht genau verifizieren kann.
Klar ist, dass in einem CH-System bei ungerader Teilnehmeranzahl es einen Teilnehmer "Spielfrei" gibt, der kampflose Punkte abgibt. Bei einem Voll-Turnier ist das scheinbar nicht der Fall. Hier wird "Spielfrei" vernachlässigt und kommt nicht in die Wertung.
Das bedeute, es gibt bei 11 Teilnehmer auch 11 Runden, aber ein Spieler kann maximal 10 Punkte für die Wertung 100% erreichen.

@Andi
Und dann hast du mit der GPW ein problem, wenn du sagst
Beim Modus „prozentual“ wird die Anzahl der Runden eines Turniers für die Berechnung herangezogen.
, denn hier gilt dann, dass 100% gleich "Anzahl der Runden - 1" ist. Diese Merkwürdigkeit hast du aber nur bei einem Vollturnier und zusätzlich in Verbindung mit Problem Nr.2, wenn ein Teilnehmer weniger als 50% der Partien spielt und nicht in die Wertung kommt, denn dann taucht Problem Nr.1 als U-Boot wieder auf.

Ich hoffe, ich konnte das umfassend erklären, was das Problem ist.

Noch eins:
Bei dem Thema müsst ihr noch darüber nachdenken, was mit der TL-Bestätigung ist.
Derzeit kann ich die bei nicht gespielten Paarungen im Turnier nicht aktivieren.

Gute Nacht.

Robert

Nachtrag:
@Klaus
Ich bin dir noch eine Antwort schuldig.
Du hattest gefragt,
Ist es Deiner Meinung nach sinnvoll diese Vorgaben immer umzusetzen oder lieber abschaltbar?
Bezogen auf Problem Nr.2 ist es ausnahmsweise eine sinnvolle FIDE-Vorgabe. Hier würde ich nichts abschalten wollen, zumal laut FIDE die gespielten Paarungen zu Dokumentationszwecken sichtbar und nur keine Wertung im Turnier erfolgen soll.
Bezogen auf Problem Nr.1 hast du bereits einen automatischen Schalter:
CH-System -> inkl. TN "Spielfrei" -> inkl. kampfl. Punkte (Problem 50%)
Vollrunde -> ohne TN "Spielfrei" -> ohne Punkte

Problem ist, wenn ein TN weniger als 50% hat, wird er für die Wertung nicht beachtet, bei mehr als 50% kassiert er kampflose Verluste und bleibt in der Wertung.
Aber bei vollrundigen Turnieren wirklich jedem! Spieler einen kampflosen Punkt zu geben, macht nun wirklich keinen Sinn, bei nicht gespielten Paarungen im CH-System leider notwendig.
Man hat vom Schach gesagt, dass das Leben nicht lang genug dazu ist, - aber das ist ein Fehler des Lebens, nicht des Schachs. (Christian Morgenstern, 1871-1914)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umgang mit inaktivierten Spielern / ungeradem Feld 1 Jahr 4 Monate her #6054

  • andi
  • andis Avatar
  • Offline
  • Junior Boarder
  • Beiträge: 30
  • Dank erhalten: 8
  • Karma: 0
Hallo Robert,

wenn man den Sonderfall mal beiseite legt, stimmt die Aussage, dass 100% gleich "Anzahl der Runden - 1" ist, nur zu 50%. Für Vollturniere mit gerader Teilnehmeranzahl sind 100% gleich „Anzahl der Runden“, für Turniere mit ungerader aber „Anzahl der Runden - 1“. Hier hat die Grand Prix Wertung definitiv einen Bug. Ich habe den Modus „prozentual“ immer mit für CH-System getestet und nie mit Vollturnieren.

Für den Sonderfall – Teilnehmer mit weniger als 50 % - warte ich erst mal, wie die Lösung im CLM ausfällt, da ich auf dessen Turnierauswertung zurückgreife.

Grüße
Andreas
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umgang mit inaktivierten Spielern / ungeradem Feld 1 Jahr 4 Monate her #6055

  • Robert.K
  • Robert.Ks Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 48
  • Karma: 0
Hallo Andi,

Asche auf mein Haupt.

Du hast natürlich Recht.
Meine Aussage "Anzahl der Runden - 1" sollte sich nur auf eine ungerade Teilnehmerzahl im Vollrundenturnier beziehen. Da habe ich den Beitrag nächtens wohl so oft umgeschrieben, dass dabei Infos verloren gegangen sind. B)

Mea culpa.

Gruß Robert
Man hat vom Schach gesagt, dass das Leben nicht lang genug dazu ist, - aber das ist ein Fehler des Lebens, nicht des Schachs. (Christian Morgenstern, 1871-1914)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.059 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok