Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Umgang mit inaktivierten Spielern / ungeradem Feld

Umgang mit inaktivierten Spielern / ungeradem Feld 1 Jahr 4 Monate her #6056

  • kbaerthel
  • kbaerthels Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 885
  • Dank erhalten: 31
  • Karma: 5
Hallo,
zur Anwendung der 50%-Regel entspr. FIDE-Vorgabe habe ich die Ranking-Routine bei Einzelturnieren etwas erweitert. Vielleicht reicht das schon.
Die Erweiterung steht mit Testpaket 3.6.2a bereit.
Bitte testen, mit dem Spezialfall aber auch mit ganz normalem Turnier ohne Teilnehmer unter 50% der Partien.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umgang mit inaktivierten Spielern / ungeradem Feld 1 Jahr 4 Monate her #6057

  • Robert.K
  • Robert.Ks Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 48
  • Karma: 0
Hallo Klaus,

bei den Vollturnieren funktioniert der Schalter.
Spieler hat weniger als 50% gespielt = ohne Wertung für den Spieler selbst(0 Pkt) sowie keine Zusatzpunkte für die anderen Teilnehmer.
Bei mehr als 50% Aktivierung des Spielers mit Wertung und kampflose Punkte für die Spieler, die nach seinem Ausscheiden gegen ihn gepaart wurden. Auch die Feinwertung scheint zu funktionieren. :)

Bei CH-Turnieren gibt es ein Problem. Hier darf der Spieler nicht aus der Wertung genommen werden.
12c) Wenn ein Spieler aus einem Schweizer System Turnier ausscheidet verbleiben die von ihm oder von seinen Gegnern erzielten Punkte zur Reihung in der Turniertabelle. Für die Auswertung werden nur tatsächlich gespielte Partien berücksichtigt.
Ich denke, mit dem letzten Satz meinen sie die ELO-Wertung.

Sorry Klaus, dass ich dir soviel Arbeit mache. :(
12C habe ich überlesen.
Diese 50%-Geschichte hat demnach nur bei Vollrundenturnieren eine Auswirkung. Bei CH-Turnieren kommt sie nicht zur Anwendung. Oder ich interpretiere schon wieder etwas falsch.

Gruß Robert
Man hat vom Schach gesagt, dass das Leben nicht lang genug dazu ist, - aber das ist ein Fehler des Lebens, nicht des Schachs. (Christian Morgenstern, 1871-1914)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umgang mit inaktivierten Spielern / ungeradem Feld 1 Jahr 4 Monate her #6058

  • kbaerthel
  • kbaerthels Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 885
  • Dank erhalten: 31
  • Karma: 5
§12C hatte ich auch überlesen.
Mit Testpaket 3.6.2b ist die Prüfung auf 50% auf vollrundige Turniere begrenzt.
Bitte erneut testen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umgang mit inaktivierten Spielern / ungeradem Feld 1 Jahr 4 Monate her #6059

  • pierre
  • pierres Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 956
  • Dank erhalten: 28
  • Karma: 9
zu den FIDE-Regeln....
es ist nicht immer ganz so klar. und wird in der Umgangssprache dann auch mal vermischt.

Es gibt die FIDE-Schachregeln, die ab und zu etwas ungenau als die FIDE-Regeln benannt werden.

Es gibt die FIDE-Turnierregeln. Die manchmal auch FIDE-Regeln benannt werden. Das macht die Sache nicht einfacher.

Zu den FIDE-SCHACHregeln gibt es eine auch eine deutsche Übersetzung. Und die FIDE-SCHACHregeln können auch beim DSB herungergeladen werden. Und werden auch beim DSB als FIDE-Regeln betitelt. Gemeint sind aber anscheinend immer nur die FIDE-SCHACHregeln.

Von den FIDE-Turnierregeln gibt es im deutschsprachigen Raum anscheinend nur in Österreich eine deutsche Übersetzung. Die Von Robert angeführte ist mit 2010 auch nicht die aktuellste wie es scheint.

Etwas aktueller und im Original (englisch) findet es sich im FIDE-Handbook www.fide.com/component/handbook/?view=sections
Kapitel C
in den Competition Rules www.fide.com/FIDE/handbook/Competition_Rules.pdf
in 8.2 Round Robins ...


Viel Information zu dem Thema findet sich auch hier www.mattzug.de/Dokumente

Interessant ist dabei der Satz....

[Zitat]
Viele Turnierleiter benutzen ein Programm, ohne genau zu wissen, was dies tut.
Weiterhin problematisch ist die Einbeziehung dieser Regeln. Die FIDE-Turnierregeln sind beim Deutschen Schachbund nicht einmal erwähnt. Es wird meist Bezug auf die "FIDE-Regeln" genommen, aber da ist offensichtlich nur an die FIDE- Schachregeln (Laws of Chess, im FIDE-Handbuch unter E wie sonstiges) gedacht.
[Ende des Zitates]


Für uns bedeutet das wohl dass wir im CLM um universell zu sein beide Möglichkeiten haben sollen wollen. Die Schalterlösung ist zu bevorzugen.

FIDE-Konformität ist natürlich anzustreben. Und ist Pflicht wenn Turniere FIDE-Turniere sein sollen und auch z.b. ELO-ausgewertet werden sollen.

Aber nicht alle Turniere (z.B. Vereinsturniere, Schülerturniere, Kinderturniere Hobbyturniere) sollen, wollen oder müssen FIDE-Turniere sein.

Manchmal ist vollkommene FIDE-Konformität im Hobby-Alltag nur hinderlich. Deshalb bieten auch andere Turnierverwaltungs-Programme entsprechende Schalter, ob man streng FIDE-konform auslosen will - was bei FIDE-Turnieren natürlich Pflicht ist-, oder ob man den einen oder anderen Freiheitsgrad bevorzugt. Wenn das dann so in der Turnierausschreibung steht ist das wohl auch ok.

Auch diese Fälle soll der CLM abdecken können wollen :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Robert.K

Umgang mit inaktivierten Spielern / ungeradem Feld 1 Jahr 4 Monate her #6060

  • Robert.K
  • Robert.Ks Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 48
  • Karma: 0
Hallo Pierre,

danke für den Link zu den Fide-TURNIER-Regeln.
Die fehlten in meiner Sammlung. Die muss ich mal in einer ruhigen Minute durchlesen. Allein beim "Querlesen" fiel mir einiges auf, dass ich so noch nicht kannte.

@Klaus
Irgendwas scheint beim CLM im CH-Modus nicht zu stimmen. Das muss ich noch genauer testen, hat glaube ich nichts mit den 50% zu tun, wurde aber vielleicht durch die Änderung des Codes hervorgerufen.

Folgendes Szenario:
Ein Spieler steigt im CH-System in einem geraden Teilnehmerfeld nach 2 Runden aus. Seine erspielten Punkte werden sowohl bei ihm als auch bei seinen Gegnern angezeigt.
Nach der 2. von 5 Runden gibt es durch den Rückzug den neuen Spieler "spielfrei".
Während SwissChess hier kampflose Punkte den Gegnern zurechnet, macht dass der CLM nicht. Hier bleiben die Punkte ohne Auswirkung auf Tabelleund der Punktsumme der Spieler.
Was ich im Moment auch nicht verifizieren kann ist die Feinwertung bei den Spielern, die in den ersten beiden Runden gegen den ausgeschiedenen Spieler gespielt haben.

Ich werde diese Woche wahrscheinlich nicht mehr dazu kommen das genauer zu testen. Dazu muss ich mir auch noch einmal die Version 3.6.2 ansehen.
Also nicht wundern, wenn ich mich erst nächste Woche melde.

Gruß Robert
Man hat vom Schach gesagt, dass das Leben nicht lang genug dazu ist, - aber das ist ein Fehler des Lebens, nicht des Schachs. (Christian Morgenstern, 1871-1914)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Umgang mit inaktivierten Spielern / ungeradem Feld 1 Jahr 4 Monate her #6067

  • Robert.K
  • Robert.Ks Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 48
  • Karma: 0
Hallo Klaus,

sorry für die späte Meldung.
Die Freundin meinte, ich hätte nur "Männerschnupfen", aber am PC arbeiten ging trotzdem nicht. B)

In der Test-Version 3.6.2a hat sich ein Fehler eingeschlichen.
Seit dieser Version werden kampflose Partien im CH-System nicht mehr gezählt.
Es werden weder Punkte addiert, noch gehen sie in die Partiezählung ein.
Folgerichtig ist er dann auch in 3.6.2b vorhanden.

Kannst du dir auf meiner Testwiese ansehen.

Gruß Robert
Man hat vom Schach gesagt, dass das Leben nicht lang genug dazu ist, - aber das ist ein Fehler des Lebens, nicht des Schachs. (Christian Morgenstern, 1871-1914)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.073 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok