Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Themen die ein Schlosssymbol in der Kopfzeile enthalten wurden umgesetzt und daher geschlossen !

THEMA: Gastspieler im Ranglistenmodus

Aw: Gastspieler im Ranglistenmodus 5 Jahre 6 Monate her #5035

  • pierre
  • pierres Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 958
  • Dank erhalten: 29
  • Karma: 9
hi CM.... ich will da mal einfach antworten...
einiges findet sich nämlich schon in den TO's..
und ein bisschen was weiss ich auch :)

also ich zähle die Frauenligen, wenn es sich um die ganz oben handelt mal zur DSB-Ebene - und dort gibt es eine Menge Gastspielerinnen. Da die auch aus anderen LVs kommen können wie da wo sie dann Gastspielerinnen sind, gibt es dort in der Regel auch die offizielle "passiv"-Anmeldung der Spielerin. Bei Seniorenligen gibt es oft auch in vielen Landesverbänden Gastspieler. Und zum teil auch bei den Jugendligen. Oftmals eben immer da, wo ein Verein manchmal alleine ohne die Gastspieler keine Mannschaft in diese Kategorie aufstellen könnten, aber doch einige Spieler hat, die in der Kategorie spielen könnten. Es ist also so selten nicht, dass man Gastspieler hat.

und beim thsb kann auch nicht einfach jeder irgendwo spielen. die Gastspieler müssen zu Beginn der Saison vom Verein, von der Mannschaft, in einer Liste gemeldet werden. Und sie müssen als aktive Spieler in dem LV sein (in einem anderen Verein....) Aber sie müssen nicht als aktive Spieler in einer anderen Mannschaft spielen.
Das ist eine Feinheit - ich kann ja als quasi Heimatverein einen Spieler bei meinem LV als aktiven Spieler melden, ohne ihn gleichzeitig einer Mannschaft zuzuordnen. Das ermöglicht es mir zumeist später den Spieler schneller einer Mannschaft zuzuordnen, wie wenn ich ihn dorte erst als aktiven Spieler melden müsste.

und das sind die Mannschaftskämpfe... die Ligen..

Das andere was du anschneidest sind Einzelmeisterschaften, Einzelturniere...
Landesmeister kann dabei zumeist nur werden wer auch aktives Mitglied in einem Verein des LVs ist.
Wer den LV dann bei den deutschen Meisterschaften vertreten darf ist noch ne andere Sache.. denn dazu muss er Deutscher oder "eingedeutschter" sein... Sorry für die vielleicht etwas flapsige Formulierung - ist nich bös gemeint - mir fällt nur grad die offizielle Formulierung in den Statuten nicht ein. Sinngemäß heisst es da etwa: er muss seinen Lebensmittelpunkt schon eine vorgegebene Zeit in Deutschland haben, um "schachlich" nicht mehr als Ausländer zu gelten.

und oftmals werden die Landesmeisterschaften auch als Open ausgespielt. Damit lockt man mehr Spieler an. Oftmals kann man auch mit höheren Preisgeldern locken.
Dann gibt es noch ein dritte Katogorie von Siegern, nämlich den Open-Sieger. Der muss dann nicht aus dem LV kommen, und damit auch kein aktiver Spieler in einem Verein sein.

Tja und FIDE-Zahl oder Nationale Wertungszahl...
da gibt es eigentlich gar keine Konkurrenz...
International ist meine DWZ einfach ein "nichts". Item wäre mit der NWZ bei den Franzosen. Deshalb finde ich es ganz gut es schon früh den Spielern zu ermöglichen sich eine ELO zu erspielen. Ob es ganz so krass sein muss wie bei den Franzosen gehandhabt, weiss ich nicht...

Wie wir es hier treiben finde ich aber auch nicht ganz überzeugend. Dass sich nur was an meiner ELO-Zahl ändern kann, wenn ich ein Turnier mitspiele das explizit als ELO-ausgewertet angekündigt wird.
und interessant ist auch dass hier dann nur FIDE-registrierte Schiedsrichter so ein Turnier leiten müssen - hierzulande - was letztendlich dazu führt, dass in Mannschaftskämpfen es erst ab Oberliga aufwärts einen ELO-Auswertung gibt. Weil es dort neutale Schiedsrichter gibt, die eine FIDE-Lizenz haben müssen.

In Frankreich kann sich schon in der untersten Spielklasse etwas an meiner ELO-Zahl tun, sofern ich eine habe, und wenn mein Gegner auch eine hat. Da ist im Normalfall dann mit hoher Sicherheit auch kein FIDE-registrierter Schiedsrichter dabei... Ich finde das irgendwie interessant...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Gastspieler im Ranglistenmodus 5 Jahre 6 Monate her #5039

  • CM
  • CMs Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 209
  • Dank erhalten: 3
  • Karma: 2
also ich zähle die Frauenligen, wenn es sich um die ganz oben handelt mal zur DSB-Ebene - und dort gibt es eine Menge Gastspielerinnen. Da die auch aus anderen LVs kommen können wie da wo sie dann Gastspielerinnen sind, gibt es dort in der Regel auch die offizielle "passiv"-Anmeldung der Spielerin. Bei Seniorenligen gibt es oft auch in vielen Landesverbänden Gastspieler. Und zum teil auch bei den Jugendligen. Oftmals eben immer da, wo ein Verein manchmal alleine ohne die Gastspieler keine Mannschaft in diese Kategorie aufstellen könnten, aber doch einige Spieler hat, die in der Kategorie spielen könnten. Es ist also so selten nicht, dass man Gastspieler hat.

und beim thsb kann auch nicht einfach jeder irgendwo spielen. die Gastspieler müssen zu Beginn der Saison vom Verein, von der Mannschaft, in einer Liste gemeldet werden. Und sie müssen als aktive Spieler in dem LV sein (in einem anderen Verein....) Aber sie müssen nicht als aktive Spieler in einer anderen Mannschaft spielen.
Das ist eine Feinheit - ich kann ja als quasi Heimatverein einen Spieler bei meinem LV als aktiven Spieler melden, ohne ihn gleichzeitig einer Mannschaft zuzuordnen. Das ermöglicht es mir zumeist später den Spieler schneller einer Mannschaft zuzuordnen, wie wenn ich ihn dorte erst als aktiven Spieler melden müsste.

Oh, da gibt es ja doch einige Fälle. Vermutlich war ich gedanklich eher bei meinem LV (NRW), wo sowas eher gar nicht auftritt. Dort muss man Aktiver sein, um überhaupt mitspielen zu dürfen.
Das andere was du anschneidest sind Einzelmeisterschaften, Einzelturniere...
Landesmeister kann dabei zumeist nur werden wer auch aktives Mitglied in einem Verein des LVs ist.

Auch hier war ich eher bei meinem LV, so dass ich Mannschaftsturniere und Ligen meinte, wo man halt Aktiver sein muss.
Tja und FIDE-Zahl oder Nationale Wertungszahl...
da gibt es eigentlich gar keine Konkurrenz...
International ist meine DWZ einfach ein "nichts". Item wäre mit der NWZ bei den Franzosen. Deshalb finde ich es ganz gut es schon früh den Spielern zu ermöglichen sich eine ELO zu erspielen. Ob es ganz so krass sein muss wie bei den Franzosen gehandhabt, weiss ich nicht...

Soweit sind die beiden Zahlen nun auch nicht auseinander, Übrigens fällt mir bei dir auf dass bei euch wohl keine Vereinsturniere DWZ-ausgewertet werden. Oder führt ihr gar nichts durch.
Bei uns wird eigentlich alles ausgewertet, was nach der Bedenkzeit ausgewertet werden darf.
Wie wir es hier treiben finde ich aber auch nicht ganz überzeugend. Dass sich nur was an meiner ELO-Zahl ändern kann, wenn ich ein Turnier mitspiele das explizit als ELO-ausgewertet angekündigt wird.

Das liegt aber wohl auch daran, dass eine ELO-Auswertung den Veranstalter Geld kostet (ich meine, irgendwas von 0,50 EUR pro Spieler gehört zu haben), so dass deshalb nur wenige Turniere ELO-Ausgewertet werden.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Gastspieler im Ranglistenmodus 5 Jahre 6 Monate her #5043

  • pierre
  • pierres Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 958
  • Dank erhalten: 29
  • Karma: 9
CM schrieb:
FIDE-Zahl oder Nationale Wertungszahl...
Soweit sind die beiden Zahlen nun auch nicht auseinander,
naja, da können stellenweise Welten dazwischen liegen. Manchmal ist die ELO um 200 oder 300 Punkte höher wie die DWZ, weil erstere eben oftmals nur auf ganz wenigen Spielen basiert, und wenn der Spieler da mal gut abschneidet... oder einen Gegner hat der eine auch viel zu hohe ELO hat... und dann erfolgreich ist...
Übrigens fällt mir bei dir auf dass bei euch wohl keine Vereinsturniere DWZ-ausgewertet werden. Oder führt ihr gar nichts durch.
Bei uns wird eigentlich alles ausgewertet, was nach der Bedenkzeit ausgewertet werden darf.
Vereinsturniere sind hier auch nicht verboten... werden aber relativ selten gespielt. Man bevorzugt zumeist das schnellere Spiel, wenn man kein Training macht... und wenn es dann mal ein Vereinsturnier gibt, muss es auch noch zur Auswertung eingereicht werden. das setzt voraus dass es auch halbwegs zu Ende gespielt wird. Noch so eine Hürde..
Das liegt aber wohl auch daran, dass eine ELO-Auswertung den Veranstalter Geld kostet (ich meine, irgendwas von 0,50 EUR pro Spieler gehört zu haben), so dass deshalb nur wenige Turniere ELO-Ausgewertet werden.
tja, was soll man dazu sagen... :)
Dafür bekomme ich als Fussballspieler noch nicht mal 20 cm Schnürsenkel... Wie wollen wir da eine anerkannte Sportart werden, wenn es schon daran hängt. :(
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: Gastspieler im Ranglistenmodus 5 Jahre 6 Monate her #5044

  • pierre
  • pierres Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 958
  • Dank erhalten: 29
  • Karma: 9
CM schrieb:
FIDE-Zahl oder Nationale Wertungszahl...
Soweit sind die beiden Zahlen nun auch nicht auseinander,
naja, da können stellenweise Welten dazwischen liegen. Manchmal ist die ELO um 200 oder 300 Punkte höher wie die DWZ, weil erstere eben oftmals nur auf ganz wenigen Spielen basiert, und wenn der Spieler da mal gut abschneidet... oder einen Gegner hat der ein auch viel zu hohe ELO hat... und dann erfolgreich ist...

quote] Übrigens fällt mir bei dir auf dass bei euch wohl keine Vereinsturniere DWZ-ausgewertet werden. Oder führt ihr gar nichts durch.
Bei uns wird eigentlich alles ausgewertet, was nach der Bedenkzeit ausgewertet werden darf.
Vereinsturniere sind hier auch nicht verboten... werden aber relativ selten gespielt. Man bevorzugt zumeist das schnellere Spiel, wenn man kein Training macht... und wenn es dann mal ein Vereinsturnier gibt, muss es auch noch zur Auswertung eingereicht werden. das setzt voraus dass es auch halbwegs zu Ende gespielt wird. Noch so eine Hürde..
Das liegt aber wohl auch daran, dass eine ELO-Auswertung den Veranstalter Geld kostet (ich meine, irgendwas von 0,50 EUR pro Spieler gehört zu haben), so dass deshalb nur wenige Turniere ELO-Ausgewertet werden.
tja, was soll man dazu sagen... :)
Dafür bekomme ich als Fussballspieler noch nicht mal 20 cm Schnürsenkel... Wie wollen wir da eine anerkannte Sportart werden, wenn es schon daran hängt. :(
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.080 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok