Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Die Administrationsoberfläche (Backend) des CLM

THEMA: [SOLVED]Fehlermeldung im Backend

Fehlermeldung im Backend 3 Jahre 11 Monate her #5483

  • olhu
  • olhus Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 100
  • Karma: 0
Hallo!

Ich habe neben dem Problem mit dem PDF/Drucken welches ich im Forum Frontend gepostet habe noch ein weiteres scheinbar massives Problem.

Egal was ich im Backend anklicke (Ligen, Turniere etc.) es kommt immer die Fehlermeldung:
DataTables warning: table id=DataTables_Table_0 - Ajax error. For more information about this error, please see http://datatables.net/tn/7

Das einzige was ich letzter Zeit gemacht habe ist die Ubuntu Installation aktualisiert mit apt-get update und apt-get upgrade.

Hilfe!! :(

PS: Mir fällt gerade ein dass ich auch noch ein Joomla Update von Version 3.4.4 auf 3.4.8 gemacht habe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fehlermeldung im Backend 3 Jahre 11 Monate her #5489

  • olhu
  • olhus Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 100
  • Karma: 0
Soo - nach stundenlanger Suche hab ich das Problem gelöst denke ich. Es gibt wohl bei vielen Joomla Installationen Probleme wenn man das Update von 3.4.x auf 3.4.8 über das Kontrollzentrum / Wartung durchführt. Ein oft genannter Tip ist die Datei "Joomla_3.4.x_to_3.4.8-Stable-Patch_Package.zip" über Erweiterungen / Verwalten manuell zu installieren. Das hab ich gemacht und die Fehlermeldung ist weg. Zumindest auf den ersten Blick scheint alles wieder zu funktionieren :woohoo:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Fehlermeldung im Backend 3 Jahre 11 Monate her #5491

  • kbaerthel
  • kbaerthels Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 885
  • Dank erhalten: 31
  • Karma: 5
das ist eine überraschend gute Nachricht
den Akeeba-Abzug konnte ich lokal installieren und bekomme auch die oben beschriebenen Fehler
ich wollte gerade die DB überprüfen
das ein Jommla-Patch die Sache richtet, hätte ich nicht gedacht
danke für die schnelle Info
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

* Done * Fehlermeldung im Backend 3 Jahre 11 Monate her #5495

  • pierre
  • pierres Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 956
  • Dank erhalten: 28
  • Karma: 9
olhu schrieb:
Hallo!

Ich habe neben dem Problem mit dem PDF/Drucken welches ich im Forum Frontend gepostet habe noch ein weiteres scheinbar massives Problem.

Egal was ich im Backend anklicke (Ligen, Turniere etc.) es kommt immer die Fehlermeldung:
DataTables warning: table id=DataTables_Table_0 - Ajax error. For more information about this error, please see http://datatables.net/tn/7

Das einzige was ich letzter Zeit gemacht habe ist die Ubuntu Installation aktualisiert mit apt-get update und apt-get upgrade.

Hilfe!! :(

PS: Mir fällt gerade ein dass ich auch noch ein Joomla Update von Version 3.4.4 auf 3.4.8 gemacht habe.

Nun, das sind ja schon massive Eingriffe und Änderungen.
Damit wird das komplette Linux (ubuntu) aktualisiert.... ALLE Pakete....
---- mit apt-get update und besonders mit apt-get upgrade ----

- so etwas auf einem vielleicht wichtigen Server zu machen, ohne es wo anders getestet zu haben, ist schon ganz mutig, oder fahrlässig...

ok. wie im anderen thread schon geschrieben, haben mir die Joomla-updates bisher keine derartigen Probleme bereitet.
Die Joomla-updates erfolgen bei mir immer über den Joomla-Update-Mechanismus und NIE über zip-Dateien...

und nochmal ok... Ich habe den thread dann als erledigt markiert :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

* Done * Fehlermeldung im Backend 3 Jahre 11 Monate her #5497

  • olhu
  • olhus Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 100
  • Karma: 0
Hallo pierre

Ich bin da schon vorsichtig und hab natürlich vorher ein Image Backup des VServers gemacht so dass ich den Zustand davor ganz schnell wiederherstellen kann. :-)

Das Update musste lt. Provider wegen einer gravierenden Sicherheitslücke gemacht werden. Bei Joomla gab es ebenfalls eine Sicherheitslücke die dazu geführt hat dass einige Joomla Installationen den TeslaCrypt Trojaner verbreitet haben der u. a. bei uns in der Nachbarstadt tagelang ein Krankenhaus stillgelegt hat ( www.heise.de/security/meldung/Infizierte...laCrypt-3114184.html ) Sowas will man natürlich vermeiden.

Gruß
Oliver
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

* Done * Fehlermeldung im Backend 3 Jahre 11 Monate her #5499

  • pierre
  • pierres Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 956
  • Dank erhalten: 28
  • Karma: 9
danke... und voll klar.... Aktualisierungen müssen sein. nobody ist perfect und wer will schon nobody sein. Also wird jedes Stückelchen auch danach leben.

Aber das waren dann schon einige Aktualisierungen auf einen Schlag.
und das "am lebenden Objekt", wie es schien.
Wie ich da vorgehe, hängt von der Wichtigkeit des Servers ab. ganz klar ...
ein backup VORHER machen ist immer gut.
und wenn ich mir einen eigenen Server und nicht nur ein Webhosting-Paket leiste, habe ich ja zumeist mehr vor, und/oder mehr auf dem Server.
Da wäre die Überlegung da, ob man sich dann nicht einen zweiten VServer leistet, um genau solche größeren Veränderungen mal durchzuspielen und durchzuziehen, ohne ggf. den laufenden Betrieb zu stören oder zu unterbrechen. Und erst wenn man sich sicher ist, dass danach wieder alles perfekt läuft, geht man auch an das produktive Teil...

aber ok. Ich wollte nur darauf hinweisen... :)

ein apt-get update und apt-get upgrade ist schon eine gravierende Massnahme. Besonders wenn einige Applikationen auf dem Server laufen. Es ist nicht selbstverständlich dass danach noch jede Applikation sich so benimmt wie man es gewohnt ist und wie man es gerne hätte.

Wer mal davor steht sollte auch wissen wie er im Fall der Fälle auch wieder zurückkommt... :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Ladezeit der Seite: 0.053 Sekunden
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok